Designmotivation

Die Designmotivation kann verschiedenen Ursprungs sein:

  • Designer
    • entwirft einen Gebrauchsartikel, um die Designrechte daran später einem Produzenten zur Massenproduktion verkaufen zu können
    • Beispiele:
      • Le Corbusier
      • Mies van der Rohe
      • Eileen Gray
      • Marcel Breuer
      • Charles Eames
      • Wilhelm Wagenfeld
      • Philipp Stark
      • Isamu Noguchi
      • Donald Judd
      • Arne Jacobsen
      • Vico Magistretti
      • Antonio Citterio
      • Fritz Haller (Design für USM Haller)
      • Alfredo Häberli
      • Atelier Oï
      • Hans Eichenberger
      • Trix & Robert Haussmann
      • Ingo Maurer
      • Nendo
  • Produzent
    • optimiert seinen Gebrauchsartikel durch eine attraktive und ästhetische Gestaltung
    • verspricht sich durch kreative Formgebung, dass sich das Produkt zum omnipräsenten und unverwechselbaren Werbeträger entwickelt; Beispiele:
      • Braun
      • Loewe
      • B & O
      • ALESSI
      • USM Haller
      • WOGG
      • Vitra
  • Kombination von Designer und Produzent
    • Beispiele:
      • Röthlisberger
      • LEHNI
      • Gramelsbacher Lampen

Drucken / Weiterempfehlen: